Kirche Eichicht

Etwa auf halber Höhe zwischen "Unterdorf" und Schloss findet man die 1720 erbaute evangelische Marienkirche von Eichicht.

Marienkirche zu EichichtAn diesem Standort wurde Im Jahre 1200 die erste Kapelle errichtet und 1464 erwähnte man eine Kirche sowie eine Kapelle auf dem Schloss.

In der Grafschaft Schwarzburg-Leutenberg wurde 1533 die Reformation durchgeführt, wodurch Eichicht evangelisch wurde.

In der Zeit von 1676 - 1687 wirkte Pfarrer Holzhey in Eichicht. Er leistete einen großen Beitrag, dass 1720 die jetzige Kirche neu gebaut werden konnte, indem er Geld für den Neubau u.a. in Leipzig, Magdeburg, Lübeck und Nürnberg sammelte.

1887 wurde durch Orgelbauer Lösche aus Rudolstadt eine Orgel eingebaut, die nach einer Renovierung im Jahr 2002 heute noch erklingt.